Kochrezepte aus Polen

„Die" polnische Küche gibt es nicht, vielmehr eine Fülle von leckeren Speisen, an denen sich auch die wechselvolle Geschichte des Landes ablesen lässt. So beeinflusste zum Beispiel die französische, italienische, litauische und jüdische Küche die Küche Polens. Charakteristisch ist, dass viele Gerichte aus Kohl und Kartoffeln zubereitet werden und dass Suppen eine wichtige Rolle spielen: Genau wie in Russland ist borschtsch, in Polen barschtsch genannt, die beliebteste Suppe.
Weitere Nationalgerichte sind „kotlet schabowy" - Schweinekotelett mit gedünstetem Kohl, „bigos mysliwski", Jägerbigos zubereitet aus Sauerkraut mit Pilzen und Wildfleisch sowie „pierogi ruskie", russische Piroggen (Teigtaschen mit Kartoffelquarkfüllung), die jede polnische Hausfrau nach vielen Rezepten zuzubereiten versteht. Auch die Liebe zu Vorspeisen in großer Zahl teilen die Polen mit ihren russischen Nachbarn sowie die reichliche Anwendung von saurer Sahne, die Vielzahl der Pilzgerichte und das Einsäuern von Gemüse. Und zu Ostern isst man einen schweren butter- und eierreichen Hefekuchen, gewürzt mit Sultaninen, Zitronen- und Orangenschale. Die Desserts sind allgemein sehr süß, mit vielen getrockneten Südfrüchten und Zuckerguss, insbesondere die so genannte „mazurki" und die Weihnachtshefekuchen. Ich hoffe Sie werden mal was ausprobieren!
Guten Appetit – Smacznego