Rembrandt van Rijn (1606 – 1669)

Saskia van Uylenburg war die Tochter eines Bürgermeister der friesischen Hauptstadt Leeuwarden – und Rembrandt war Sohn eines Müllers, der es wegen seines Talents bis zum angestellten Maler eines Amsterdamer Kunsthändlers gebracht hatte. Und dieser Kunsthändler, bei dem die Führungsschicht der Niederlande Porträts bestellte, war Saskias Onkel. Mit der Heirat veränderte sich Rembrandts Leben vollständig.

So blühte Rembrandts Kunst, die Dutzende Male auch Saskia zum Motiv machte; als Göttin Flora, als Delila und als Dirne. 

Das original Gemälde hängt in der Dresdner Gemäldegalerie.

Nach Rembrandt, Saskia van Uylenburgh als Mädchen, Öl auf Leinwand, 82×72 cm